ARDF@DL online
DARC e.V.
Willkommen beim
ARDF-Funksportreferat

Deutscher Amateur-Radio Club e.V.

Am Start
Am Start
DL7VDB
DL7VDB

Ranglisten

Mit dem Ranglistensystem werden jedes Jahr die besten deutschen Amateurfunkpeiler in verschiedenen Kategorie ermittelt. Die Rangliste bildet die Grundlage für die Nominierung von deutschen Teilnehmern zu internationalen ARDF-Meisterschaften.

Rangliste 2018

Am Ziel
Am Ziel

Ermittlung der ARDF-Rangliste

Im Gespräch
Im Gespräch

Die ARDF-Rangliste wird aus Deutschen Meisterschaften und weiteren zuvor bekanntgegebenen Ranglistenläufen ermittelt. Diese Wettbewerbe müssen nach IARU-Regeln ausgerichtet werden.

Bewertungssystem

Stand: 2018 (DL7VDB, DG0YT)

Bewertung eines Wettbewerbs

  • Es wird jede Kategorie getrennt gewertet.
  • Der beste Läufer einer Kategorie (meiste Sendern und kürzeste Laufzeit) erhält 100 Punkte.
    Jeder danach platzierte Läufer erhält 100 Punkte abzüglich der prozentual mehr gebrauchten Laufzeit.
  • Ein Läufer mit weniger gefundenen Sendern als der vor ihm Platzierte erhält dessen Punktzahl abzüglich der ggf. mehr gebrauchten Laufzeit.
    Bei den weiteren Läufern wird wie oben verfahren.
  • Läufer, die die Limitzeit überschritten oder keinen versteckten Sender (ausschließlich Zielbake) gefunden haben, bekommen keine Punkte.
  • Läufer mit mehr als der doppelten Laufzeit des Siegers erhalten keine Punkte.
  • Die Gesamtpunktzahl des Läufers ergibt sich aus den oben ermittelten Punkten multipliziert mit der Zahl der vom Läufer gefundenen Sender.
  • Seit 2010: Die ermittelten Punktzahlen einer Kategorie werden so normiert, dass ein Erstplatzierter mit allen gefundenen Sendern 600 Punkte erhält.

Bildung der Rangliste

  • Es wird jede Kategorie getrennt gewertet.
  • Die Punktzahlen der Wettbewerbsergebnisse werden für jeden Teilnehmer addiert. Nichtteilnahmen werden mit null Punkten berücksichtigt.
  • Die drei kleinsten Punktzahlen (ggf. Nichtteilnahmen) werden nicht zur Gesamtpunktzahl addiert (Streichergebnisse).
  • Seit 2013: Personen, die als Ausrichter eines RLL-Wettbewerbs tätig waren, erhalten aus ihren tatsächlichen Ranglistenlaufteilnahmen berechnete "Ausrichterpunkte" als Ausgleich für die entgangenen Teilnehmerpunkte.

Gestrichene Regeln

  • Bis 2012: In jedem Frequenzband musste mehr als ein Wettkampf absolviert werden, damit die erreichten Punkte zur Gesamtpunktzahl addiert wurden.
  • Bis 2017: Streichergebisse wurden pro Band ermittelt: Wenn alle Wettbewerbe in einem Band absolviert waren, wurde der Wettbewerb mit der kleinsten Punktzahl nicht zur Gesamtpunktzahl addiert. Der 80-m-Sprint wurde für die Rangliste als 2-m-Wettbewerb behandelt. Insgesamt gab es so zwei Streichergebnisse.

Quellen

  • Beschlüsse ARDF-Referatstagung
  • cq-DL 01/1993