ARDF@DL online
Willkommen beim ARDF-Funksportreferat im DARC!
 
Sie befinden sich hier:
Förderkreis Amateurfunkpeilen

ARDF@DL online ist ein Service des

Deutscher Amateur-Radio Club e.V. (DARC)

Referat ARDF-Funksport

Spreewald-Fuchsjagd in Burg am 30. Juni 2012

von Detlef Klauck, DH2FOX

Nach dem Vorbild unserer niederländischen Sportsfreunde, einer "Otterjacht - on water", haben wir einen ARDF-Wettkampf in Burg/Spreewald organisiert. Fast wäre unsere gute Idee, eine Fuchsjagd auf dem Wasserwege, buchstäblich ins Wasser gefallen. Zum vorgesehenden Startzeitpunkt regnete es in Strömen.

Aber alle blickten zum Himmel ...und... es hörte auf und die Sonne kam. Nach dem Klarmachen der Paddelboote, der 80-m-Peilempfänger und weiterer Ausrüstung, konnten wir die Teams im geplanten 5-min-Abstand starten. Je zwei Personen fanden sich zusammen, stiegen in die Paddelboote, spritzten sich nass, peilten, paddelten, dass die Arme weh taten und fanden die kleinen Schilder nahe der Füchse am Ufer, denn Aussteigen aus den Paddelbooten hätte schnell im Wasser enden können.

Und dann paddelten sie weiter auf den Wasserwegen zum nächsten Fuchs. Natürlich musste es der richtige Kanal sein, denn über Land (oder schnell mal durch die Schonung) ging ja hier nicht. Die entgegen kommenden "Spreewaldkahn-Touristen" waren sehr neugierig, aber die Zeit beim Begegnen oder Überholen reichte für eine Erklärung.

Alle Boote kamen mit ihren Inhalten - Technik und Personen - unversehrt und trocken am Ziel wieder an. Hier waren dieses Mal nicht die Laufkondition, sondern die Armmuskeln gefragt, denn das war kein Paddelbootwandern. Am Ziel angekommen, sah man Manchem doch die Anstrengung an, alle wollten eine gute "Schwimmzeit" erreichen.

FAZIT: Eine Spreewald-Fuchsjagd ist durchführbar. Es hat allen Spass gemacht und wir wollen das nächstes Jahr wieder tun.

>

Ergebnisse

>

Peter Becker: "Mit dem Paddelboot auf Fuchsjagd eine Burger Deutschlandpremiere", in: Leser für Leser, Leserreporter Plattform der Lausitzer Rundschau, sowie Lausitzer Rundschau vom 2. Juli 2012

 

>

Übersicht Berichte